Lilly reduzierte ihre Steuernachzahlung von 1.621€ auf 1.211€!
Die Real-Life-Example Series von RelaxTax

Wir wollen euch nicht mit komplizierten Steuergesetzen, Richtlinien verwirren. Stattdessen wollen wir euch regelmäßig reale Beispiele unserer Kunden näher bringen und zeigen, warum es zu einer Lohnsteuergutschrift kam.

Lilly hat im Jahr 2019 Teilzeit als Kassiererin in einem Supermarkt gearbeitet und nebenbei noch in einem geringfügigen Dienstverhältnis als Kellnerin, meistens am Abend. Dazu musste Sie zudem in den Nachbarort pendeln. Außerdem hat sie zu Recht von der ÖGK eine Vorschreibung für Pflichtversicherungsbeiträge für die geringfügige Beschäftigung erhalten und bezahlt. Im März 2022 wurde sie vom Finanzamt dazu aufgefordert, dass sie für 2019 einen Steuerausgleich abgeben muss! Dies einfach aufgrund der Aktenlage, dass das Finanzamt natürlich anhand der Lohnzettel, die beide Arbeitgeber dem Finanzamt mitgeteilt haben – völlig rechtens im Sinne des Einkommensteuergesetzes.

In der Eile wusste Sie nicht wie das geht – einen Steuerausgleich abgeben. Im Internet ist Sie schnell auf die RelaxTax App aufmerksam geworden. Mit der Unterstützung ihres Steuer-Buddies, Maria, ist sie dann aufmerksam geworden, dass sie für die geringfügige Tätigkeit einen Anspruch auf die Pendlerpauschale und den Pendlereuro hat und zudem die Pflichtversicherungsbeiträge an die ÖGK für die geringfügige Beschäftigung von der Steuer absetzen kann. Ohne die intuitive Unterstützung von Steuer-Buddy Maria hätte Sie das nicht gewusst. Daher musste sie – völlig zu Recht – nur € 1.211,00 Steuer zahlen, also 410,00 weniger wegen dieser Absetzbeträge. Ein einem Feedback an RelaxTax meinte Sie dann: „Dass ich was nachzahlen muss war mir ja irgendwie klar, aber dass es mit eurer Hilfe um 410,00 weniger sind ist super – die €36 Gebühr für euren Service war also bestens investiert“!

Wie kommt's?

In einer Solchen Situation schmeißt das Finanzamt alle Einkünfte, d.h. die beiden Dienstverhältnisse, in einem Topf, werden zusammengerechnet, und errechnet die Steuer für das Jahr auf dieser Basis. Da es bei einem geringfügigen Dienstverhältnis aber zu keinem Lohnsteuerabzug durch den Arbeitgeber kommt, muss man diese dann selber zahlen, hat aber natürlich genauso Anspruch auf Absetzbeträge. In vielen Fällen ist ja ein Steuerausgleich freiwillig, aber in solchen Fällen fordert das Finanzamt dann auf, dass man einen Steuerausgleich abgeben muss.

Fazit

Ohne die intuitive Unterstützung des RelaxTax Steuer-Buddies hätte sie € 410,00 mehr an das Finanzamt zahlen müssen an Steuer. Und die Gebühr von €36,00 an uns kann Lilly dann in 2022 ohnehin wieder von der Steuer absetzen.

Namen von der Redaktion geändert

SteuerausgleichRelaxTaxFinTech

Rechtliches

  • Schnellster Steuerausgleich mittels elektronischer Übermittlung an das Finanzamt
  • Produktpreise können sich ohne Benachrichtigung jederzeit ändern
  • Die finale Berechnung und Beurteilung über Steuerguthaben oder -nachforderungen erfolgt ausschließlich durch das zuständige Finanzamt und wird mittels rechtsgültigen Einkommensteuerbescheid festgestellt

Kontakt

© 2022 relax-tax.at OG - Alle Rechte Vorbehalten